BDSwiss Auszahlung und BDSwiss Einzahlung – Was Sie wissen müssen

Das Logo von BDSwissImmer wieder werden Fragen zu Ein- und Auszahlungen bei binären Optionen Brokern an uns herangetragen. Oftmals sind Trader verunsichert, weil sie in Blogs oder Foren gelesen haben, dass es Probleme mit Einzahlungen, meistens aber vor allem mit Auszahlungen gab. Auch bei dem durch die (Fernseh-)Werbung bekannten binär Optionen Broker BDSwiss gibt es häufige Nachfragen: Welche Optionen habe ich für eine BDSwiss Einzahlung? Gibt es Mindesteinzahlungsbeträge? Wie lange dauert die Einzahlung bei BDSwiss? Und wie sieht es mit der BDSwiss Auszahlung aus? Funktioniert dies reibungslos? Gibt es Gebühren für Auszahlungen? Wie lange muss ich auf eine Auszahlung bei BDSwiss warten? Wir haben die BDSwiss AGB durchforstet, die wichtigsten Informationen für Sie zusammengetragen und möglichst kurz zusammengefasst, damit Sie über die Ein- und Auszahlungsformalitäten bei BDSwiss informiert sind.

Die BDSwiss Einzahlung

Beschäftigen wir uns zunächst mit der BDSwiss Einzahlung, insbesondere mit den verfügbaren Zahlungsmethoden und Mindesteinzahlungsbeträgen.

BDSwiss Einzahlungsoptionen

Die folgenden Zahlungsmethoden bietet Ihnen BDSwiss an, um Einzahlungen auf Ihr BDSwiss Konto vorzunehmen:

• Kreditkarte (Master- und Visacard)
• Maestro (Debitkarte)
• SOFORTüberweisung
• Paysafecard
• Giropay
• Offline Bank Transfer (beispielsweise Western Union)

Ein Blick auf die Liste zeigt, dass im Grunde alle wichtigen Zahlungsmethoden für eine BDSwiss Einzahlung verfügbar sind. Für welche Methode Sie sich entscheiden, ist im Grunde reine Geschmackssache. Möchten Sie direkt von Ihrem Bankkonto aus einzahlen, bieten sich insbesondere SOFORTüberweisung und Giropay an. Wer hingegen lieber möglichst anonym einzahlen will, für den bieten sich Paysafecard oder der Online Bank Transfer an. Weitere Vor- oder Nachteile bieten die verschiedenen Zahlungsmethoden im Grunde nicht. Bei allen Anbietern steht Ihnen der eingezahlte Betrag umgehend zur Verfügung. Spezielle Mindesteinzahlungsbeträge, abhängig von der Zahlungsmethode, gibt es nicht.

BDSwiss Mindesteinzahlung

Wie im Grunde alle binäre Optionen Broker gibt es auch bei BDSwiss einen Mindesteinzahlungsbetrag nach der Kontoeröffnung. Wenn Sie Ihre erste Einlage vornehmen, müssen Sie mindestens 100 Euro einzahlen. Danach sind grundsätzlich auch kleine Einzahlungen möglich.

BDSwiss Einzahlung und die AGB

Werfen wir noch schnell einen Blick in die AGB hinsichtlich der Einzahlungen.

Unter Punkt 9.3 heißt es:

BD Swiss behält sich vor, abhängig von der gewählten Zahlungsart Mindest- und/oder Höchstsummen für Einzahlungen festzulegen. Eventuelle Einschränkungen sind im Bereich „Banking“ auf der BD Swiss Webseite einsehbar.

Dass sich BDSwiss das Recht offen hält, Mindest- und/oder Höchstsummen festzulegen, halten wir für wenig bedenklich. Zumal BDSwiss darauf hinweist, dass solche „Einschränkungen“ dann auch unter den verfügbaren Zahlungsmethoden ausgewiesen werden.

Ebenfalls interessant ist Punkt 9.5 der AGB:

Rückbuchungen, Stornogebühren, Rücklastschriften und ähnliche Kosten, die bei fehlerhafter Geldeinzahlung anfallen, gehen zu Lasten des Kunden.

Dies ist absolut üblich und nicht bedenklich, sollten Sie aber im Hinterkopf behalten. Sollte bei einer Ihrer Einzahlungen etwas schief laufen, beispielsweise weil keine Deckung auf dem Konto ist, so sind Kosten die hierdurch BDSwiss entstehen – zum Beispiel für die Rückbuchung oder Stornierung – von Ihnen zu tragen.

BDSwiss AGB Check BDSwiss Einzahlung BDSwiss Auszahlung BDSwiss seriös abzocke

Die BDSwiss Auszahlung

Schauen wir uns nun das vermutlich wichtigere Thema – die BDSwiss Auszahlung – an. Im Detail werden wir uns die Auszahlungsoptionen, die Auszahlungsbedingungen und natürlich auch hier die AGB ansehen.

BDSwiss Auszahlungsoptionen

Für eine BDSwiss Auszahlung stehen Ihnen die folgenden Zahlungsmethoden zur Verfügung:

• Kreditkarte (Master- und Visacard)
• Banküberweisung
• Scheck

Bei den bei BDSwiss für Auszahlungen zur Verfügung stehenden Methoden handelt es sich um die gängigsten Auszahlungsoptionen. Alle drei Varianten haben gemein, dass eine Auszahlung zwischen 1 bis 5 Werktagen dauern kann. Ebenfalls gilt für alle drei Varianten der Mindestbetrag für eine BDSwiss Auszahlung – dieser beträgt 100 Euro.
Doch schauen wir uns die AGB einmal genauer an.

Das sagen die AGB zur BDSwiss Auszahlung

Nehmen wir uns die wichtigsten Punkte der AGB im Bezug auf Aufzahlungen detailliert vor:

Punkt 9.7 der BDSwiss AGB

Der Mindestauszahlungsbetrag auf das Benutzerkonto beträgt € 100.

Wie im vorherigen Absatz bereits kurz erwähnt, beträgt der Mindestauszahlungsbetrag 100 Euro. Haben Sie also lediglich 99 Euro auf Ihrem BDSwiss Konto, so können Sie dieses Guthaben nicht auszahlen. Konnten wir die Mindesteinlage noch nachvollziehen, haben wir hierfür überhaupt kein Verständnis. Es gibt keinen plausiblen Grund, warum die BDSwiss Auszahlung erst ab 100 Euro möglich ist.

Punkt 9.9

Die Summe der eingezahlten Beträge muss mindestens einmal gehandelt werden, um eine gebührenfreie Auszahlung zu ermöglichen.

Bei einer BDSwiss Auszahlung fallen grundsätzlich Gebühren an (hierzu gleich mehr). Erst wenn Sie Ihre Einzahlung mindestens einmal durch Trades umsetzen, dann ermöglicht Ihnen BDSwiss gebührenfreie Auszahlungen. Diese Umsatzbeschränkungen sind nicht schön, aber nicht ungewöhnlich und grundsätzlich auch nachvollziehbar, schließlich entstehen auch den Brokern unkosten durch die Transaktionen.

Punkt 9.10 – Die Gebühren im Detail

Wenn diese Kriterien nicht erfüllt werden, behält sich BD Swiss vor Gebühren in Höhe von 5% des Auszahlungsbetrages oder mindestens 25 Euro zu berechnen.

Jetzt geht es ans Eingemachte. Haben Sie die Umsatzbedingungen nicht erfüllt, erhebt BDSwiss grundsätzlich Gebühren in Höhe von 5% des Auszahlungsbetrags, mindestens aber 25 Euro. Haben Sie also nur eine kleine Summe eingezahlt und kleine Gewinne eingefahren, dann zieht Ihnen BDSwiss mindestens 25 Euro von Ihren Gewinnen wieder ab, solange Sie Ihren Einzahlungsbetrag nicht mindestens einmal umgesetzt haben. Sie sollten dies also unbedingt im Hinterkopf behalten, bevor Sie eine Auszahlung beantragen, denn ansonsten schmälert der Auszahlungsantrag massiv Ihre Rendite. Übrigens: Bei der Auszahlung mittels Scheck fordert, nach unseren Erfahrungen, BDSwiss immer eine Gebühr. Sie sollten daher nach Möglichkeit auf die Kreditkarte, oder ggf. auf das Bankkonto auszahlen.

Punkt 9.11 – Die Voraussetzungen für die BDSwiss Auszahlung

BDSwiss prozessiert alle Auszahlungsanträge innerhalb von fünf (5) Werktagen, sobald der Auszahlungsantrag geprüft wurde. Hierzu müssen folgenden Bedingungen erfüllt sein:

(a) Der Auszahlungsantrag beinhaltet alle notwendigen Informationen.
(b) Der Auszahlungsantrag (inkl. Zielkonto, Kreditkarte, etc.) läuft auf den Namen des BD Swiss Kontoinhabers.
(c) BD Swiss liegen alle, zur eindeutigen Identifikation des Antragstellers nötigen, Dokumente vor.
(d) Der gewünschte Auszahlungsantrag ist höher oder gleich dem Mindestauszahlungsbetrag
(e) Das Auszahlungskonto weist die entsprechenden Deckung auf.

Alle Auszahlungsanträge werden von BDSwiss geprüft, innerhalb von fünf Werktagen. Damit eine Auszahlung genehmigt wird, müssen jedoch die vorgenannten Voraussetzungen erfüllt sein. Stellen Sie also vor Ihrem Auszahlungsantrag sicher, dass die Voraussetzungen vorliegen, damit die Auszahlung von BDSwiss schnell bearbeitet werden kann.

Alle weiteren Details zu BDSwiss finden Sie hier, in unserer ausführlichen Broker Review:

BDSwiss Erfahrungen und Test

Tagged with:

Schreibe einen Kommentar

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten (wie zum Beispiel: Devisen, Aktien, Optionen, Zertifikaten oder binäre Optionen) ist mit einem hohen Risiko verbunden und eignet sich daher nicht für sicherheitsbewusste Anleger. Insbesondere das Handeln mit Hebel involviert ein hohes Risiko. Der hohe Hebeleffekt kann für, aber auch gegen Sie arbeiten. Bevor Sie mit dem Online Handel an den Finanzmärkten und außerbörslichen Handelsplattformen beginnen, sollten Sie sorgfältig Ihre Ziele beim Investieren oder Spekulieren, Ihre finanzielle Situation, Ihre Risikofreudigkeit, Ihre Bedürfnisse sowie Ihre Erfahrungen und Kenntnisse der Materie analysieren und erst dann den Handel in Betracht ziehen. Jede Art von Handel und Spekulation mit Finanzprodukten, mit der ein ungewöhnlich hoher Gewinn (Rendite) erzielt werden kann, bedeutet ein ebenso erhöhtes Risiko, denn es gibt immer eine Korrelation zwischen hohem Gewinn und hohem Risiko. Beachten Sie, dass vergangene Gewinne keine Garantie für positive Resultate in Zukunft sind. Beim spekulativen Handel mit Devisen, Differenzkontrakten oder (binären) Optionen können Sie Ihren Kapitaleinsatz vollständig oder teilweise verlieren. Handeln Sie daher nur mit Geld, dessen Verlust Sie sich problemlos leisten können. Seien Sie sich aller Risiken bewusst, die mit dem Online Handel von Finanzprodukten verbunden sind. Sammeln Sie vor der Einzahlung von Geldern nach Möglichkeit tiefgehende Erfahrungen beim Handel mit fiktivem Kapital. Sie können so die von Ihnen gewählte Strategie ohne finanzielles Risiko testen und sich mit den gehandelten Finanzprodukten vertraut machen.

© Copyright 2015. All Rights Reserved. Binäre Optionen Seriös